Diese Seite verwendet Cookies.

Diese Webseite verwendet Cookies für eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und den darin enthaltenen Diensten, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK

Bildungspartnerschaften

 

Die Graduate School Rhein-Neckar bietet in enger Abstimmung mit drei Hochschulen in der Metropolregion berufsbegleitende Studiengänge an. Rolf Lutzer, Leiter Projektmanagement und Gesellschafter unseres Unternehmens, hat dort sein Masterstudium in Business Intelligence absolviert. Die Hochschule unterhält Partnerschaften mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, der Fachhochschule Mannheim und der Fachhochschule Ludwigshafen.
 
Die Graduate School Rhein-Neckar arbeitet eng mit führenden Unternehmen der Metropolregion (BASF SE, Daimler AG, John Deere AG, Pepperl + Fuchs GmbH, SAP SE u.a.) zusammen. Bereits in der Konzeptionsphase von Weiterbildungsmaßnahmen werden die Anforderungen der Unternehmen aufgenommen. Durch die Marktnähe können aktuelle Themen und Problemstellungen kurzfristig in den Lehrplan aufgenommen werden. Als Mitglied des Unternehmensbeirates unterstützen wir diese Aktivitäten.

 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim bietet ein attraktives Studienkonzept, das sich an den realen Bedingungen und Anforderungen des Arbeitsmarktes und der Unternehmen orientiert. Ihr mehr als 35-jähriger Erfolg basiert auf der engen Verzahnung von Theorie und Praxis, von wissenschaftlichem Studium an der Hochschule und Berufserfahrung in den Partnerfirmen.

Seit über zehn Jahren studieren dort Auszubildende unseres Unternehmens, die anschließend als Vollzeitkräfte übernommen wurden.

 

 

Die Hochschule Ludwigshafen versteht sich als kompetente Ansprechpartnerin und Initiatorin im Austausch zwischen Lehre, Wissenschaft, Politik und Praxis in den Bereichen Wirtschaft, Gesundheit und Soziales. Damit ist sie eine wichtige impulsgebende Akteurin in der Metropolregion Rhein-Neckar und gehört zudem zu den führenden Hochschulen in Rheinland-Pfalz.
Vor allem im Austausch zwischen Theorie und Praxis arbeitet die Fasihi GmbH partnerschaftlich mit der Hochschule Ludwigshafen zusammen, indem sie interessante Berufsperspektiven in der IT aufzeigt. Im Vordergrund steht der Netzwerkgedanke, durch den neue Möglichkeiten für Studierende entstehen und der gleichzeitig die Innovationskraft von Unternehmen stärkt. Die Fasihi GmbH unterstützt aktuell das Projekt „STAIR“ (Studieren, Arbeiten und Integration am Rhein), das die Hochschule Ludwigshafen gemeinsam mit der Hochschule Worms im Rahmen des Wettbewerbs „Study & Work“ ins Leben rief. Hier stehen die Bindung zukünftiger internationaler Fachkräfte an den deutschen Arbeitsmarkt und damit der Aufbau einer neuen Willkommenskultur im Vordergrund. Die Fasihi GmbH selbst beschäftigt heute schon 70 Mitarbeiter aus 9 verschiedenen Nationen.
 

Das Transfernetz Rheinland-Pfalz ist der Verbund der Wissens- und Technologietransferstellen der elf Universitäten und Fachhochschulen des Landes Rheinland-Pfalz. Wir stehen der Wirtschaft als Ansprechpartner für Fragen zu den zahlreichen Kooperationsmöglichkeiten zwischen Hochschulen und Unternehmen zur Verfügung.

Als Ihr Partner im Innovationsprozess öffnen wir Ihnen die Tür in die Welt der Wissenschaft in Rheinland-Pfalz.

 

Mit kompetenten Mitarbeitern agiert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Pfalz als der Wirtschaftlichkeit verpflichtete Selbstverwaltung der Unternehmen. Sie ist Meinungsführer in der Interessenvertretung, kompetenter Ratgeber sowie kundenorientierter Dienstleister mit dem Schwerpunkt öffentlicher Aufgaben. Sie ist Impulsgeber für Wachstum, technischen Fortschritt und Erfolg im Standortwettbewerb.

Wichtigstes Gremium der IHK ist die Vollversammlung, die aus 92 Unternehmensvertretern besteht, die 76.000 Unternehmen repräsentieren. Mitarbeiter unserer Firma absolvierten eine anerkannte IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker.
 

Die Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V. ist eine offene Plattform für Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Initiativen, die Wissen als Schlüssel für mehr Wirtschaftswachstum fördern und teilen möchten. Über 70 Unternehmen und Stiftungen  engagieren sich für mehr Bildung und Unternehmertum. In mehr als 1.600 Bildungspartnerschaften engagiert sich die Wissensfabrik für die Vermittlung von Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaft.

„Als erfolgreicher Existenzgründer mit heute 90 Mitarbeitern ist es mir wichtig, meine Erfahrungen an junge Unternehmer weiterzugeben und mit ihnen in einen Dialog zu treten. Kinder und Jugendliche sollten frühzeitig für Naturwissenschaften und Technik begeistert werden. Dazu leiste ich gerne einen Beitrag", so unser Geschäftsführer Saeid Fasihi.

 

Der gemeinnützige "Verein zur Förderung der Informatik an der TU Kaiserslautern" e.V. (FIT) macht es sich zur Aufgabe, die Informatik allgemein als wissenschaftliche Disziplin und im Speziellen den Fachbereich Informatik der TU Kaiserslautern zu fördern. Diese Förderung soll sich sowohl der universitären Forschung und Lehre widmen, sich aber auch der allgemeinen Ausbildung im Bereich der Informatik und der Kontaktpflege zwischen Wissenschaft und Praxis zuwenden. Als Mitglied unterstützen wir diese Aktivitäten.

Zur Erreichung seiner Ziele möchte der Verein den Fachbereich Informatik finanziell unterstützen, insbesondere aber auch die Verbindung zwischen ehemaligen und aktuellen Studierenden und Mitgliedern des Fachbereichs stärken.

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Lösungen oder Veranstaltungen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Sie erreichen uns unter:
+49 (0)621 - 5200 78-0 
oder info@fasihi.net
oder über unser Kontaktformular!

Aktuelles
 
Downloads
 
Folgen Sie uns
 

Facebook Twitter

Xing

Anmeldung